15.10.09 | 18:22 Uhr | Auf dem Weg

Reiselektüre

Noch einmal kurz zum Thema “Lektüre im Zug”. Xiao Kaiyu – man spricht ihn übrigens in etwa “Tschau Kai-Jü” aus – ist ganz begeistert darüber, dass in Deutschland in der Bahn Bücher und Zeitungen gelesen werden. In China sei das ganz und gar nicht üblich, und das, obwohl die Züge dort in den letzten Jahren sehr viel komfortabler geworden seien. Die Chinesen, erklärte er mir auf Nachfrage, würden lieber telefonieren als zu lesen, oft äßen sie auch etwas oder sie würden einfach nur schlafen.

Impressum | Blog zur Leipziger Buchmesse 2010 | Einloggen