11.03.09 | 12:36 Uhr | „Alles wird gut”

Auf dem Weg

Im Zug nach Leipzig sehe ich die Zeitungsartikel und Pressemails der letzten Tage durch. Kein Grund, die Krise zu kriegen. Der Buchmesse geht es „trotz Wirtschaftsflaute“ glänzend. 2.100 Verlage aus knapp 40 Ländern, 63.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche, 1900 Lesungen und Diskussionsveranstaltungen, außerdem fünf Prozent Zuwachs bei den Neuerscheinungen im Bereich Belletristik. Das sind endlich einmal wieder gute Nachrichten. B., der neben mir sitzt, will es trotzdem nicht übertreiben. Er arbeitet als Literaturredakteur bei einer größeren Tageszeitung, und angeblich reden sie auf den Fluren schon über betriebsbedingte Entlassungen. Also lässt er es mit den Reisekosten langsam angehen und nimmt in diesem Jahr nicht den ICE, sondern den IC. Das macht acht Euro Preisunterschied. Immerhin. B. sagt, dass er „diese Schnellzüge“ ohnehin nicht leiden kann.

Impressum | Blog zur Buchmesse 2010